Farbstoffe

Zuletzt aktualisiert am: 19.01.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Zur Therapie genutzte aromatische Kohlenwasserstoffverbindungen mit antimikrobieller, desinfizierender und adstringierender Wirkung.

Indikation

V.a. bei oberflächlichen bakteriellen und mykotischen Infektionen.

Unerwünschte Wirkungen

Intertriginös und bei zu hohen Konzentrationen können Hautnekrosen auftreten.

Hinweis(e)

Beispiele häufig verordneter Wirkstoffe in Magistralrezepturen sind Chinolinol, Clioquinol, Methylrosaniliniumchlorid (Gentianaviolett), Methylviolett (Pyoctanin), Eosin, Fuchsin.
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 19.01.2018