Etofenamat

Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Analgetikum. Nichtsteriodales Antiphlogistikum.

Indikation

Merke! Die systemische Behandlung sollte in der Regel nur als einmalige Injektion erfolgen!

  • Topisch: S.o. sowie Muskelrheumatismus, starke Muskelverspannungen, Lumbago, Ischialgie, Tendovaginitis, Verstauchungen, Prellungen.

Schwangerschaft/Stillzeit

Kontraindiziert.

Dosierung und Art der Anwendung

  • Systemisch: Einmaldosis: 1 g tief i.m.
  • Topisch: Lotion/Creme/Gel 3-4mal/Tag großflächig auf erkranktes Gebiet auftragen.

Unerwünschte Wirkungen

Gastro-intestinale Symptome wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, akute Magen- u. Darmgeschwüre u. geringfüg. Magen-Darm-Blutverluste.

Cave! Blutbildkontrolle wegen Anämiegefahr!

Wechselwirkungen

Bei Anwendung systemischer Glukokortikoide oder in Kombination mit NSARs oder Alkohol: Erhöhung d. Risikos v. Magen-Darm-Blutungen.

Kontraindikation

Überempfindlichkeitsreaktionen gegen NSAIDs, Magen- und Darmulzera i.A., gleichzeitige Behandlung mit Antikoagulanzien oder Thrombozytenaggregationshemmern. Das Präparat wirkt lichtsensibilisierend (s.a. Photoallergen)

Präparate

Rheumon, Traumon
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2017