Estradiol

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Follikelhormon, Östrogenderivat.

Indikation

Substitutionstherapie bei primärer Amenorrhoe, Pubertas tarda, Alopecia androgenetica bei der Frau, Lichen sclerosus et atrophicus im Genitalbereich.

Eingeschränkte Indikation

Asthma bronchiale, Chorea minor, Herzinsuffizienz, Mastopathie, Tetanie, s.a. Östrogene.

Dosierung und Art der Anwendung

0,5–2 mg p.o. oder 2mal/Woche 1 Membranpflaster mit 0,025–0,1 mg/Tag.

Normkonzentration

0,005–0,015% in Salben und wässrigen Lösungen 2mal/Tag dünn auftragen.

Unerwünschte Wirkungen

Erythem bei Lokalanwendung. S.a.u. Östrogene.

Rezeptur(en)

Präparate

Estrifam, Estraderm TTS
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014