Erythrodermia psoriatica L40.8

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

erythroderma in psoriasis; erythrodermic psoriasis; erythrodermische; erythrodermische Psoriasis; Psoriasis; Psoriasis erythrodermica; psoriatische Erythrodermie

Definition

Akute oder chronische, schwerwiegende Form der Psoriasis vulgaris mit Ausbreitung der Hauterscheinungen über das gesamte Integument. S.a.u. Erythrodermie. Bei der Erythrodermia psoriatica sind > 75% der Körperoberfläche betroffen.

Vorkommen/Epidemiologie

1%-2,25% der Psoriatiker sind betroffen.

Manifestation

Klinisches Bild

Bild der Erythrodermie mit generalisiertem Erythem, Ödem, exfoliativer Schuppung, Haarausfall, Nageldystrophien sowie begleitenden Allgemeinsymptomen wie Fieber, Schüttelfrost, Abgeschlagenheit, Herzrythmusstörungen, Superinfektionen.

Diagnose

Hauptsymptome:

  • universelle Rötung von Kopf bis Fuß
  • Psoriasis in der Vorgeschichte
  • Chronischer Verlauf
  • Schuppung groblamellär (bei naiver nicht-vorbehandelter Form) 

Nebensymptome

  • Juckreiz und Schmerz
  • Krankheitsgefühl
  • Histologie:  Dermatitis mit psoriasiformem Muster
  • Histologie: Munro-Mikroabszesse
  • Entzündungsparameter erhöht

 

 

Therapie

  • Die Therapie erfolgt entsprechend einer Erythrodermie unter besonderer Berücksichtigung der psoriatischen Diathese.
  • Als Firstline-Therapie für die schwerwiegende, instabile Erythrodermia psoriatica bei Nichtvorhandensein von Kontraidikationen werden Ciclosporin A oder Infliximab empfohlen.
  • Alternativ ist Methotrexat zu empfehlen.
  • Die Datenlage zu Kombinationstherapien ist ungenügend.
  • In der Initiierungsphase sind hochdosierte Glukortikoide (Prednisolon 150 mg/Tag i.v.) in Kombination mit einer Basistherapie für einen Zeitraum von 10-14 Tage empfehlenswert.
  • Weitere Kombinationen sind:

Bestrahlungstherapie

Bewährt hat sich neben der Balneo-Phototherapie insbesondere die systemische Behandlung mit Antipsoriatika, ggf. als Kombinationstherapie mehrerer systemisch wirksamer Antipsoriatika.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Rosenbach M et al. (2010) Treatment of erythrodermic psoriasis: From the medical board of the National Psoriasis Foundation. JAAD 62: 655-662

Verweisende Artikel (2)

Daclizumab; Psoriatische Erythrodermie;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017