Erytheme, figurierte je nach Krankheitsbild

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Unter dem Begriff "figurierte Erytheme" wird eine ätiologisch vollständig unterschiedliche Gruppe von Hauterkrankungen verstanden, die sich durch bogen-, ring-, girlandenförmige oder polyzyklische, zentrifugal wachsende Formationen kennzeichnen und lediglich über dieses besondere morphologische Muster Gemeinsamkeiten aufweisen.

Hinweis(e)

Anuläre oder poylzyklische Hautmuster werden auch bei anderen Krankheitsbilder beobachtet, ohne dass man diese zu den figurierten Erytheme zählt:

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014