Erythema nodosum migrans L52.x

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Erstbeschreiber

Bafverstedt, 1954

Definition

Erythema nodosum mit langsamer, zentrifugaler Migration von Knoten und Plaques über die Unterschenkelstreckseiten.

Manifestation

Höheres Erwachsenenalter. Frauen sind häufiger als Männer betroffen.

Klinisches Bild

Ausgesprochene Chronizität, deutlich weniger schmerzhaft als das klassische Erythema nodosum, selten Assoziation mit systemischen Symptomen.

Therapie

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Bafverstedt B (1954) Erythema nodosum migrans. Acta Derm Venereol (Stockh) 34: 181-193
  2. de Almeida Prestes C (1990) Septal granulomatous panniculitis: comparison of the pathology of erythema nodosum migrans (migratory panniculitis) and chronic erythema nodosum. J Am Acad Dermatol 22: 477-483
  3. Mana J, Marcoval J (2007) Erythema nodosum. Clin Dermatol 25: 288-294
  4. Requena L et al. (2002) Erythema nodosum. Dermatol Online J 8:4

Verweisende Artikel (1)

Erythema nodosum;

Weiterführende Artikel (1)

Erythema nodosum;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014