Erworbene progressive Haarkrümmung L67.

Zuletzt aktualisiert am: 19.09.2019

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Acquired kinky hair disorder; Acquired partial curly hair; Acquired progressive kinking of hair; Haarkrümmung erworbene progressive

Erstbeschreiber

Wiese und Sulzberger 1932 

Definition

Überwiegend bei jugendlichen Männern auftretende Haarstrukturänderung, bei der sich innerhalb einer ansonsten völlig normalen Kopfbehaarung an umschriebenen Stellen eine pubeshaarähnliche Haarkräuselung mit verkürzten Haaren entwickelt.

Vorkommen/Epidemiologie

m>w

Ätiopathogenese

Die „Erworbene progressive Haarkrümmung“ wird als Manifestationsform der androgenetischen Alopezie angesehen. Neben der Änderung der Haarstruktur ist auch die Haarwachstumskapazität betroffen. Eine vermehrte lokale 5alpha-Reduktase-Aktivität wurde nachgewiesen.

Manifestation

15-25 Jahre

Klinisches Bild

Betroffen ist v.a. die Stirn-und Scheitelregion mit einer umschriebenen, pubeshaarähnlichen Haarkräuselung. Die Haare sind gegenüber der „normalen“ Kopfbehaarung verkürzt, häufiger dünner und deutlich stärker pigmentiert. Die Abgrenzung zur normalen Behaarung ist unscharf.  

Histologie

Kaliberschwankungen, Verdrehungen des Haarschaftes, abschnittsweise Kanalikulierung sowie spindelförmige Schaftverbreiterungen.

Diagnose

Fühestens in der Pubertät erworbene umschriebene Haarkräuselung ohne erhöhte Fragilität. Anamnese (Ausschluß von Medikamenten - z.B. Retinoiden). 

Differentialdiagnose

Medikamentös bedingte Haarkräuselung, Wollhaare, Pili torti, Pseudomonilethrix, haarkosmetische Schädigung

Therapie

Verlauf/Prognose

In vielen Fällen geht die Haarkräuselung einer manifesten androgenetischen Alopezie voraus.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Boudou P et al. (1997) Increased scalp skin and serum 5 alpha-reductase reduced androgens in a man relevant to the acquired progressive kinky hair disorder and developing androgenetic alopecia. Arch Dermatol 133:1129-1133.
  2. Caneppele S et al. (2001) Sodium valproate-induced kinky hair. Ann Dermatol Venereol 128:134-135.
  3. Cullen SI et al. (1989) Acquired progressive kinking of the hair. Arch Dermatol 125:252-255.
  4. Esterly NB et al. (1989) Acquired progressive kinking of the hair. Arch Dermatol 125:813-815.

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 19.09.2019