Ergotismus, anokutaner gangraenöser T88.7

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Erstbeschreiber

Wienert, 1980

Definition

Überholter Begriff für Gefäßkonstriktion mit sekundärer Gangraenentwicklung und schmerzhaften, scharfrandig begrenzten Ulzerationen im intra- und perianalen Bereich infolge ständiger Zufuhr ergotaminhaltiger Suppositorien (Migränebehandlung).

Therapie allgemein

Externe Therapie

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014