Erfrierung T35.70

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Congelatio; Dermatitis congelationis

Definition

Schwerste Kälteschädigung.

Ätiopathogenese

Klimatische Kälteeinwirkung, Kontakt mit Kohlensäure-Schnee (z.B. Feuerlöscher) oder flüssigem Stickstoff.

Klinisches Bild

Einteilung in 4 Grade:
  • (1. Grad) Dermatitis congelationis erythematosa: Zunächst Blässe, dann Rötung.
  • (2. Grad) Dermatitis congelationis bullosa: Schädigung der oberflächlichen Hautschichten mit Blasenbildung.
  • (3. Grad) Dermatitis congelationis escharotica: Schädigung der tieferen Hautschichten und des Unterhautgewebes, Nekrosen.
  • (4. Grad) Gangraena congelationis, Kältebrand: Gangrän, Gliedverlust.

Externe Therapie

Interne Therapie

Weiterführende Artikel (4)

Mumifikation; Pentoxifyllin; Tetanus; Verbrennung;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017