Epidermolyse L51.2

Definition

Histopathologisch nicht exakt definierte (klinische) Begrifflichkeit die sich durch eine blasige Abhebung der Epidermis kennzeichnet. Neben der medikamentös induzierten Toxischen epidermalen Nekrolyse gibt es eine ganze Gruppe genetisch bedingter Erkrankungen (s.u. Epidermolysis bullosa-Gruppe), die durch eine blasige Abhebung der Epidermis in unterschiedlichen Schichten gekennzeichnet ist.

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014