Enzephalitis, Murray-Tal-Enzephalitis A83.4

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Murray valley encephalitis; MVE

Definition

Arbovirose (endemo-epidemische Zooanthropoonose), die durch das Murray-Valley-Enzephalitis-Virus hervorgerufen wird.

Erreger

  • Murray-Tal-Enzephalitis-Virus, zu den Flaviviridae gehörend.
  • Enzoonose zwischen Mücken (Culex-Arten) und Wasservögeln (Reiher, Pelikane), möglicherweise auch in Kängurus und Kaninchen.
  • Pferde und Schweine erkranken nur inapparent. Der Mensch ist nur Zufallswirt.

Vorkommen/Epidemiologie

  • Vorkommen in Australien und Papua Neuguinea.
  • Epidemien nach Regenfällen.

Klinisches Bild

  • Blande Verläufe, Enzephalitis und progressiver Hirnzerfall sind möglich.
  • Grippeähnliches Krankheitsbild mit Fieber, Schüttelfrost, Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen.
  • Hautveränderungen sind selten. Gelegentlich treten parainfektiöse virale Exantheme auf.
  • Befall des Zentralnervensystems: Enzephalitis mit Bewusstseinstrübung, Krampfanfällen, Reflexstörungen, Paresen und Meningitiszeichen.
  • Bei Kindern Bedrohung durch fudroyante Verläufe.

Diagnose

  • Virusisolierung (Gehirn).
  • ELISA: Kreuzreraktion mit anderen Flaviviren (vor allem Kunjin-Virus) sind zu beachten.

Differentialdiagnose

Andere virale und bakterielle Enzephalitiden, vor allem Japanische Enzephalitis.

Komplikation

Progressiver Hirnzerfall. Letaler Verlauf.

Therapie

Symptomatisch.

Prophylaxe

  • Mückenbekämpfung und Mückenschutz.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Mackenzie JS, Barrett AD, Deubel V (2002) The Japanese encephalitis serological group of flaviviruses: a brief introduction to the group. Curr Top Microbiol Immunol. 267: 1-10

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017