Enanthem K13.79

Zuletzt aktualisiert am: 05.03.2019

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Enanthem bezeichnet einen Schleimhautausschlag.

In Analogie zum Begriff "Exanthem" gebrauchter Begriff für lokalisierte oder disseminierte Schleimhautveränderungen. Zumeist im Zusammenhang mit typischen und diagnostisch wegweisenden, viral, bakteriell oder medikamentös ausgelösten Hauterscheinungen auftretend; selten isoliert, öfters kombiniert mit gleichartigen Symptomen an Konjunktiven und Genitalschleimhaut. Entsprechend finden sich makulöse, purpurisch-hämorrhagische, lichenoide, aphthoide, pemphigoide oder ulzeröse Enantheme.

Einteilung

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 05.03.2019