Emulsionen

Definition

Disperse, mehr oder weniger dickflüssige, zur äußerlichen oder innerlichen Anwendung bestimmte Zubereitungen, die aus zwei oder mehreren ineinander nicht löslichen Flüssigkeiten bestehen, von denen eine wässrig ist. Sie enthalten in der Regel zur Erhöhung der Stabilität dem Emulsionstyp entsprechende Emulgatoren, häufig auch viskositätserhöhende Zusätze, z.B. organische Hydrogelbildner in der äußeren Phase. In der Dermatologie wird zur Herstellung von Emulsionen nach Magistralrezeptur u.a. hydrophile Hautemulsionsgrundlage verwendet (z.B. R114 ).

Einteilung

Einfache Emulsionssysteme (zwei miteinander nicht mischbare Flüssigkeiten):
  • O/W-Emulsion (Öl als innere, offene oder disperse Phase, Wasser als äußere oder geschlossene Phase = Dispersionsmittel), sie sind anfällig gegenüber Mikroorganismen (Bakterien, Schimmelpilze) und müssen deshalb konserviert werden (p-Hydroxybenzoesäureester, Sorbinsäure, Kaliumsorbat).
  • W/O-Emulsion (Wasser als innere, offene oder disperse Phase, Öl als äußere oder geschlossene Phase = Dispersionsmittel).

Tabellen

Emulgator

Emulgator [%]

Lipide [%]

Wasser [%]

Glycerol 85% bzw. Sorbinsäure

Kaliumsorbat

Zitronensäure

Wasserhaltige hydrophile Salbe DAB

Anionenaktiv

9

21

70

-

+

-

Nichtionische hydrophile Salbe DAB

Nichtionisch

15

25

50

10

+

-

Nichtionische hydrophile Creme (NRF S.26.)

Nichtionisch

21

10

64

5

+

+

Anionische hydrophile Creme (NRF S.27.)

Anionenaktiv

21

10

64

5

+

+

Nichtionisches wasserhaltiges Liniment (NRF 11.92.)

Nichtionisch

10,5

5

82

2,5

+

+

Wasserhaltiges Liniment SR (NRF 11.93.)

Anionenaktiv

10,5

5

82

2,5

+

+

Hydrophile Hautemulsionsgrundlage (NRF S.25.)

Nichtionisch

5

5

82

5

+

+


Lipide + Emulgator [%]

Wasser [%]

Glycerol [%]

Kaliumsorbat

Wasserhaltige Wollwachsalkoholsalbe DAB

50

50

-

-

Lanolin DAB

80

20

-

-

Lipophile Cremegrundlage (NRF 11.104.)

30

64,3

5

+

Weiterführende Artikel (2)

Basisemulsion hydrophile (NRF S.25.); Emulgatoren;
Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014