Embolie, arterielle I74.4

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Verschleppung von körpereigenen oder körperfremden Substanzen mit Verlegung eines Blutgefäßes. Zu unterscheiden sind Embolie einer Extremität, Haut-, Lungen- und Hirnembolie. Dermatologisch relevant sind insbes. Embolien der Extremitäten (kardiale Ursache, verschleppte arteriosklerotische Plaques) und Hautembolien (bakterielle-, Fett-, Cholesterin- und tumorbedingte Embolien).

Ätiopathogenese

Embolie der Extremitätenarterien: Meist Mitralfehler, Endokarditis, Herzinfarkt. Bei Lungenembolie tiefe Beckenvenenthrombose.

Klinisches Bild

Blitzartiger Schmerz, fehlender Puls, kalte, blasse Haut, Marmorierung und Gangrän. Bei Hautembolie Bild der Livedo racemosa.

Therapie

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014