Elektrophorese

Zuletzt aktualisiert am: 12.09.2016

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Methode zur Trennung  versch. Substanzgemische im elektrischen Gleichstromfeld. Als Träger dienen zumeist Filterpapier, Celluoseacetat-Folie, Stärke- oder Polyacrylamidgel.

Die Elektrophorese stellt einen wichtigen Parameter für die Entzündungsdiagnostik dar. Weiterhin erlaubt sie eine rasche Orientierung bei Antikörpermangel-Syndromen, bei chronischen Leber- und Nierenerkrankungen sowie bei  MGUS oder Paraproteinämien.   

Allgemeine Information

Normwerte:

Albumin: 61,0%

alpha1: 6,0%

alpha2: 8,0%

beta: 10,3%

gamma: 14,7%

Weiterführende Artikel (1)

Paraproeinämie Hauterkrankungen;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 12.09.2016