Elastotischer Ohrknoten Q82.8; L98.9

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Elastotic nodules of the ear; Elastotic nodules ot the ear

Erstbeschreiber

Carter, 1969

Definition

In Ein- oder Mehrzahl auftretendes, umschriebenes papulöses oder knotiges "Elastom" in sonnengeschädigter Haut der Anthelix der Ohrmuschel.

Ätiopathogenese

Wahrscheinlich Resultat einer exzessiven aktinischen Schädigung der Haut der Ohrmuscheln.

Manifestation

Überwiegend sind weiße Männer betroffen. Medianes Erkrankungsalter: 62 Jahre.

Klinisches Bild

Isolierte oder multiple, auch beidseitige 0,4-0,8 cm große, feste, asymptomatische, weißliche oder gerötete Papeln und Knoten mit apfelsinenartig gefelderter Oberflächenstruktur.

Histologie

Hyperkeratose, Hyperpigmentierung, in der gesamten Dermis unregelmäßig verteilte Massen elastotischen Materials. Auch am Knorpel selbst können degenerative Schädigungen nachweisbar sein. Keine Zeichen von Entzündung.

Therapie

Nicht notwendig. Biopsien werden aus diagnostischen Gründen notwendig um Malignität auszuschließen.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Carter VH et al. (1969) Elastotic nodules ot the anthelix. Arch Dermatol 100: 282-285
  2. Lewis GK et al. (2004) Aquired disorders of elastic tissue: Part I. Increased elastic tissue and solar elastotic syndromes. JAAD 51: 1-21
  3. Requena L et al. (1989) Elastotic nodules ot the ears. Cutis 44: 452-454

Verweisende Artikel (1)

Elastotic nodules ot the ear;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017