Elastose, lineare fokale L94.8

Synonym(e)

elastotic striae; Linear focal elastosis

Erstbeschreiber

Burket et al., 1989

Definition

Sehr seltene (etwa 20 Patienten bisher beschrieben), v.a. in Asien auftretende, streifige Veränderung des Hautbindegewebes mit parallel angeordneten, striaeartigen, horizontal verlaufenden, palpablen Streifen von rötlich bis gelblicher Farbgebung.

Ätiopathogenese

Ungeklärt.

Manifestation

Alle Altersstufen. Männer sind häufiger als Frauen betroffen.

Lokalisation

Lumbosakral-Region, Unterschenkel, Gesicht.

Histologie

Massive, gut abgegrenzte Ansammlungen basophiler Fasern in der mittleren Dermis.

Differentialdiagnose

Therapie

Hinweis(e)

Kein Hinweis auf Assoziation mit anderen Erkrankungen.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Burket JM, Zelickson AS, Padilla RS (1989) Linear focal elastosis (elastotic striae). J Am Acad Dermatol 20: 633-636
  2. Hey K et al. (1996) Lineare fokale Elastose. Akt Dermatol 22: 141-143
  3. Lewis KG et al. (2004) Aquired disorders of elastic tissue: part I. Increased elastic tissue and solar elastotic syndromes. J Am Acad Dermatol 51: 1-21
  4. Pec J, Chromej I (2004) Linear focal elastosis: what's new? J Eur Acad Dermatol Venereol 18: 247-249
  5. Pui JC et al. (2003) Linear focal elastosis: histopathologic diagnosis of an uncommon dermal elastosis. J Drugs Dermatol 2: 79-83

Verweisende Artikel (1)

Linear focal elastosis;

Weiterführende Artikel (1)

Striae cutis distensae;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017