Ejaculatio retarda F52.3

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Zeitlich stark verzögerter Samenerguss, häufig erst nach langem Geschlechtsverkehr.

Ätiopathogenese

Häufig psychogen, gelegentlich Hinweis auf neurologische bzw. endokrinologische Erkrankungen, auch posttraumatisch.

Therapie

Weiterführende Artikel (1)

Psychotherapie;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014