EFQM

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Akronym für European Foundation for Quality Management. EFQM wurde von führenden europäischen Unternehmen gegründet und zielt auf umfassende Qualität in einem Betrieb (s.a. KTQ) auf der Grundlage von ISO 9004.

Allgemeine Information

Als Eigentümerin des EFQM-Modells für Excellenz (EFQM-Modell) organisiert EFQM den Europäischen European Quality Award (EQA) für Organisationen mit überdurchschnittlichen Leistungen, der jährlich vergeben wird. Die Bewerber müssen nachweisen, wie sie die in einem Katalog (EFQM-Modell) vorgegebenen 9 Haupt- und weitere Unterkriterien erfüllt haben. Es gibt 5 sogenannte Enabler-Kriterien (Befähiger-Kriterien) und 4 Result-Kriterien (Ergebnis-Kriterien), wobei vorrangig wirtschaftliche Ergebnisse wie Umsatz und Profitwachstum innerhalb der letzten drei Jahre betrachtet werden. Die Organisationen bewerten sich hierbei selbst, vermerken ihre Stärken und Schwächen sowie den Erfüllungsgrad mit Hilfe einer Punktetabelle:
  • Leitung und Führung des gesamten Betriebs oder der Abteilung
  • Politik und Strategie
  • Führung der Mitarbeiter/innen oder Personalpolitik
  • Verwendung der Ressourcen (Finanzen, Menschen, Umwelt)
  • Prozesse (betriebliche Abläufe) Resultate
  • Kundenzufriedenheit
  • Zufriedenheit der Mitarbeiter/innen
  • Auswirkungen auf die Gesellschaft
  • Ergebnisse.

Verweisende Artikel (1)

ISO;

Weiterführende Artikel (2)

ISO; KTQ;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014