Efavirenz

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Virustatikum. Nicht-Nukleosidaler Inhibitor der Reversen Transkriptase von HIV.

Indikation

Antiretrovirale Kombinationstherapie zur Behandlung der HIV-1-Infektion bei Patienten > 3 Jahre.

Schwangerschaft/Stillzeit

Kontraindiziert in der Schwangerschaft (Reproduktionstoxizität im Tierversuch, ungenügende Datenlage).

Dosierung und Art der Anwendung

  • Erwachsene/Jugendliche/Kinder > 40 kg KG: 1mal/Tag 600 mg p.o. (in Kombination mit Proteasehemmern und/oder Nukleosidalen Hemmern der reversen Transkriptase (NRTI) von HIV.
  • Dosisreduktion bei Kindern > 3 J. und Patienten < 40 kg KG: Pat. mit 32,5-40 kg KG: 1mal/Tag 400 mg p.o., 25-32 kg KG: 1mal/Tag 350 mg p.o., 20-25 kg KG: 1mal/Tag 300 mg p.o., 15-20 kg KG: 1mal/Tag 250 mg p.o., 13-15 kg KG: 1mal/Tag 200 mg p.o.

Unerwünschte Wirkungen

Gastrointestinale Symptome wie Übelkeit (5-10% der Pat.), Kopfschmerzen (5%), Schwindel (5-10%), Müdigkeit (5%), kutane NW (10-15% der Pat.) wie Erythem, Erythema exsudativum multiforme, Erythema nodosum, Urtikaria.

Kontraindikation

Pat. mit schweren Leber- u. Nierenfunktionsstörungen (z.B. WHO-Gruppe III-IV), Kinder < 3 Jahre. Komedikation mit Rifampicin oder CYP3A4-Substraten wie Terfenadin, Johanniskraut, Cisaprid, Pimozid, Antidepressiva (z.B. Diazepam, Midazolam, Flurazepam) Ergotaminderivate, Astemizol u.a.

Präparate

Sustiva
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014