Econazol

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Topisches Imidazol-Antimykotikum.

Wirkungen

Hemmung der Synthese steroidaler Membranbausteine mit nachfolgender Permeabilitätsstörung und Lyse der Zellen von Dermatophyten, Hefe- und Schimmelpilzen.

Indikation

Hautinfektionen durch Pilze und grampositive Bakterien.

Dosierung und Art der Anwendung

  • 1% als Creme, Lotio, Lösung 2mal/Tag über 2-4 Wochen dünn auf die betroffenen Hautstellen auftragen.
  • Bei Pityriasis versicolor zusätzlich Beutel mit 100 mg an 3 aufeinander folgenden Tagen abends nach dem Duschen (nicht abtrocknen) in Kopfhaut und Körper über 3-5 Min. einmassieren, eintrocknen lassen und am folgenden Tag abspülen.
  • Bei mykotischer Balanitis 2mal/Tag Glans penis eincremen und einen mit Creme getränkten Mullstreifen unter das Präputium legen (Partnerbehandlung!).
  • Candida-Vulvovaginitis (Partnerbehandlung!): 3 Tage abends je eine Vaginaltablette à 150 mg oder 6 Tage abends je eine Vaginaltablette à 50 mg bzw. eine Applikatorfüllung Creme.

Unerwünschte Wirkungen

Allergische Reaktionen bis zum anaphylaktischen Schock, Erytheme, Hautbrennen, Photosensibilisierung, Ödeme.

Kontraindikation

Schwangerschaft 1. Trimenon, Azol-Überempfindlichkeit.

Präparate

Epi-Pevaryl, Gyno-Pevaryl

Verweisende Artikel (1)

Wirkstoff (dermatologischer);

Weiterführende Artikel (1)

Pityriasis versicolor (Übersicht);
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014