E. coli-Bestandteile

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Bestandteile und Stoffwechselprodukte der physiologisch im Enddarm vorkommenden Kolibakterien.

Indikation

Symptomatische Behandlung von Hämorrhoiden, Infektionserkrankungen, Allergien, Erkrankungen des atopischen Formenkreises.

Merke! Bzgl. der Hämorrhoiden zweifelhaftes Therapieprinzip, da normalerweise ausreichend Kolibakterien im Enddarm vorhanden sind und die Wirksamkeit dieser Präparate nicht ausreichend belegt ist!

Normkonzentration

300–700 Mio/g in Hämorrhoidensalben und Hämorrhoidal-Suppositorien, 2mal/Tag Salbe dünn im Perianalbereich auftragen bzw. Suppositorium einführen.

Unerwünschte Wirkungen

Allergische Reaktionen (Hilfsstoff Phenol).

Kontraindikation

Schwangerschaft, Stillzeit.

Präparate

Symbioflor, Colibiogen, Synerga, Posterisan
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014