Doxylamin

Zuletzt aktualisiert am: 19.06.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Wirkungsspektrum

Indikation

Allergische Reaktionen.

Dosierung und Art der Anwendung

  • 1–3mal 25 mg/Tag p.o.
  • Kinder 6–14 Jahre: 1–2mal 25 mg/Tag p.o.

Unerwünschte Wirkungen

Paragruppen-Allergie (Mereprine Sirup), Exantheme, Sedierung, zentralnervöse Beschwerden, Erregungszustände bei Kleinkindern, Sehstörungen, Engwinkelglaukom, Mundtrockenheit, gastrointestinale Störungen, BB-Veränderungen, Miktionsstörungen, Überempfindlichkeitsreaktionen, Rhabdomyolyse nach Überdosierung.

Wechselwirkungen

Verstärkung der Wirkung durch zentral dämpfende Pharmaka und Alkohol.

Kontraindikation

Schwangerschaft, Stillzeit, Prostatahypertrophie, Engwinkelglaukom, Paragruppenallergie (Mereprine Sirup).

Präparate

Hoggar, Mereprine, Sedaplus

Verweisende Artikel (2)

Echo-Virus-Infektion; Varizellen;

Weiterführende Artikel (2)

Antihistaminika; Paragruppen-Allergie;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 19.06.2018