Dithranol

Zuletzt aktualisiert am: 12.07.2016

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Abwaschbare Dithranol-Salbe 005/01/025/05/1 oder 2% ohne oder mit Salicylsäure 2% (NRF 11.52.); Dithranol-Salbe 005/01/025/05/1 oder 2% ohne oder mit Salicylsäure 2% (NRF 11.51.); Ingram-Paste; Ingram-Paste abwaschbare

Definition

Eingeschränkte Indikation

Schwangerschaft (1. Trimenon), Stillzeit, Psoriasis pustulosa und andere exsudative Psoriasisformen.

Normkonzentration

0,05-3% in Cremes, Salben oder Pasten (zur Stabilisierung meist in Kombination mit Salicylsäure) in steigender Konzentration. 1-2mal/Tag auf die betroffenen Stellen auftragen und nach 10-60 Min. abwaschen. Steigerung der Konzentration in Abhängigkeit von der lokalen Irritation ca. alle 3 Tage.

Unerwünschte Wirkungen

Erytheme, Braunverfärbung der Haut, Haarverfäbungen (bei blondem oder grauem Haar), Kontaktdermatitis.

Kontraindikation

Anwendung an Auge oder Schleimhäuten, Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff.

Präparate

Micanol, Psoralon (Kombinationspräparat mit Salicylsäure), Psoradexan mite/forte Creme (Kombinationspräparat mit Harnstoff)

Hinweis(e)

In intertriginösen Räumen Dithranol in Pastengrundlage, eine Konzentrationsstufe niedriger als am restlichen Integument applizieren. Die Dithranolkonzentration kann hier dem Hautzustand angepasst gesteigert werden.

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 12.07.2016