Diogenes-Symptomenkomplex R46.0

Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Senile Squalor syndrome

Erstbeschreiber

Clark, 1975

Definition

Symptomenkomplex, zumeist bei allein lebenden extrem vernachlässigten alten Menschen, ohne zugrunde liegende psychotische Grunderkrankung endogener oder hirnorganischer Genese.

Klinisches Bild

Sozial zurückgezogene, meist allein lebende alte Menschen, die Ernährung, Körperpflege und Haushaltsführung extrem vernachlässigen und, oft als Notfall, in einem desolaten Zustand wegen interkurrenter Infekte oder nach Stürzen in Krankenhäuser oder geriatrische Spezialeinrichtungen eingewiesen werden. Prämorbid oft beruflich und sozial gut integriert bis erfolgreich. Geringe Einsicht in die eigene Situation und in die resultierende Selbstgefährdung. Labile Persönlichkeitsstruktur; ängstlich bis aggressiv, misstrauisch bis paranoid. Häufig sekundäre Schäden wie Hypovitaminosen, Hypoproteinämie, exsikkotischeichthyotische Hautveränderungen, Pyodermien oder chronisch mykotische Erkrankungen, nummuläre Ekzeme.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Esposito D et al. (2003) Diogenes syndrome in a pair of siblings. Can J Psychiatry 48: 571-572
  2. Gannon M, O'Boyle J (1992) Diogenes syndrome (editorial). Ir Med J 85: 124
  3. Clark ANG, Mankikar GD, Gray I (1975) Diogenes Syndrome - a clinical study of gross neglect in old age. Lancet I: 366-368
  4. Klosterkötter J, Peters UH (1985) Das Diogenes-Syndrom. Fortschr Neurol Psychiat 53: 427-434
  5. Robben PB (1991) Self-neglect in the elderly - the homeless and the Diogenes syndrome. Tijdschr Gerontol Geriatr 22: 167-171

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2017