Dicrocoeliasis B66.2

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

kleiner Leberegel-Infektion; Lanzett-Egel-Infektion

Definition

Trematodeninfektion durch Dicrocoelium dendriticum.

Erreger

Dicrocoelium dendriticum (kleiner Leberegel, Lanzett-Egel); die adulten Würmer sind 5-12 x 1,4-2 mm groß, blattförmig, rötlich, mit baumartig ("dendriticum") verzweigtem Uterus und 2 gleichgroßen Saugnäpfen. Die Eier sind 40 x 26 µm groß, dunkelbraun, relativ dickschalig, gedeckelt und enthalten Mirazidien.

Vorkommen/Epidemiologie

Seltene Parasitose des Menschen (bisher sind nur etwa 100 Fälle in der Literatur beschrieben). Weltweites Vorkommen; in West- und Zentralafrika ist Dicrocoelicum hospes, eine eng verwandte Spezies, nachgewiesen worden.

Ätiopathogenese

Landschnecken nehmen die Eier auf; anschließend reifen in den Schnecken Zerkarien, die von den Schleimballen freigesetzt werden; die Dauer der Reifung dauert 3-5 Monate. Die Schleimballen werden von Ameisen (z.B. durch Grünfutter) aufgenommen, die vom Endwirt aufgenommen wird. Häufiger passagere Eiausscheidung nach dem Verzehr von Leber, die Dicrocoelium-Würmer enthält.

Klinisches Bild

  • Integument: Ikterus.
  • Wesenliche systemische Gesundheitsstörungen nur bei Massenbefall: Flatulenz, Appetitlosigkeit, kolikartige Oberbauchschmerzen, Lebervergrößerung, Anämie.

Diagnose

  • Nachweis von Eiern im Stuhl oder Duodenalsaft (kein Verzehr von Leber während der Diagnose)
  • Eosinophilie
  • Keine spezielle Immundiagnostik verfügbar, jedoch Serumantikörper gegen andere Trematodenantigene.

Therapie

Praziquantel: Einmaldosis von 50 mg/kg KG p.o.

Prophylaxe

Kein Verzehr von ungewaschenem Salat und anderen Grünpflanzen.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Haswell-Elkins MR, Levri E (2003) Food-borne Trematodes. In: Cook GC, Zumla A Manson´s Tropical diseases. WB Saunders, 21st Edition, S. 1648-1716
  2. Ziegler K, Burchard GD, Meier-Brook A (1996) Leber- und Lungenegelinfektionen. In: Knobloch J, Tropen- und Reisemedizin. Gustav Fischer

Verweisende Artikel (1)

Wurminfektionen;

Weiterführende Artikel (2)

Ikterus; Praziquantel;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017