Dickkopf-1

Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

DKK-1

Definition

Extrazelluläres Protein, das im WNT-Signalweg als Inhibitor fungiert. Dieser Signalweg besteht aus versch. Glykoproteinen, die Zellmembran-vermittelte Signaltransduktionen aktivieren, so u.a. die Proliferation und Aktivität von Melanozyten. DKK-1 verhindert außerdem die Aufnahme von Melanin in die Keratinozyten. Die WNT/beta-Catenin Signalkaskade (s.u. Catenine) ist in verschiedene Zellaktivitäten involviert, wie die Lebensdauer, Proliferation, Zellmigration, Polarität und Genexpression. DKK-1 ist maßgeblich an der Steuerung von Entwicklungsprozessen beteiligt. Weiterhin spielt DKK-1 in der Regulation des Knochenstoffwechsels eine Rolle. Es inhibiert die Differenzierung von Osteoblasten. DKK-1 wird auch von verschiedenen Tumorzellen produziert (Kolonkarzinom, multiples Myelom).

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Brenner M et al. (2010) Grundlagen der Hautpigmentierung. Hautarzt 61: 554-560
  2. Giehl K et al. (2010) Genetisch bedingte Pigmentstörungen. Hautarzt 61: 567-577

Verweisende Artikel (1)

Melanin;

Weiterführende Artikel (2)

Catenine; Melanin;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2017