Diathermie

Definition

Elektrochirurgisches Verfahren zur gezielten Zerstörung von Gewebe. Hierbei fließt der Strom zwischen einer breitflächig aufgelegten Erdungselektrode und einer Skalpell-, einer Schlinge-, Kugel- oder Nadelelektrode.

Kontraindikation

Herzschrittmacher-Patienten; Einsatz über implantierten Metallteilen; Metallschmuck auf der Haut. S.a.u. Elektrokoagulation.

Verweisende Artikel (2)

Angioma serpiginosum; Angioma serpiginosum;

Weiterführende Artikel (1)

Elektrokoagulation;
Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014