Dermatitis, Berloque-Dermatitis L56.2

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Bergamottöl; Berloque-Dermatitis; Kölnisch Wasser-Dermatitis

Erstbeschreiber

Freund, 1916; Rosenthal, 1925

Definition

Phototoxische Dermatitis nach Auftragen von Bergamottöl enthaltenden Kosmetika. Der Begriff Berloque stellt eine Verfälschung des französischen "breloque" = Uhrgehänge dar.

Lokalisation

Meist Hals- und Dekolletébereich, den häufigsten Anwendungsorten für die relevanten Kosmetika. Grundsätzlich kommen aber auch andere Lokalisationen, je nach Anwendungsort, infrage.

Klinisches Bild

Nach Sonneneinwirkung auftretende, zunächst akute bis subakute, scharf begrenzte, juckende oder brennende Dermatitis, später streifige Hyperpigmentierung an den Kontaktstellen. S.a. Dermatitis bullosa pratensis; nicht selten werden die akuten Veränderungen nicht wahrgenommen, sondern lediglich die Spätfolgen (Hyperpigmentierungen).

Differentialdiagnose

Therapie

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Freund E (1916) Über bisher noch nicht beschriebene künstliche Hautverfärbungen. Dermatol Wochenschr 63: 931-933
  2. Rosenthal O (1925) Berloque dermatitis: Berliner Dermatologische Gesellschaft. Dermatol Zeitschr 42: 295

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017