Darbepoetin alfa

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Analogon des humanen Erythropoietin.

Wirkungen

Stimulation der Proliferation und Differenzierung von Erythrozyten-Vorstufen.

Indikation

Anämie bei chronischer Niereninsuffizienz bei Erwachsenen und Kindern ≥ 11 LJ. Zur Behandlung der symptomatischen Anämie bei erwachsenen Tumorpatienten mit nicht-myeloischen malignen Erkrankungen, die eine Chemotherapie erhalten.

Dosierung und Art der Anwendung

Bei symptomatischer, chemotherapieinduzierter Anämie bei Tumorpatienten (z. B. Hämoglobinkonzentration < 10 g/dl [6,2 mmol/l]) um den Hämoglobinwert auf maximal 12 g/dl (7,5 mmol/l) zu erhöhen): Initial 1mal 3-wöchentlich 500 μg s.c. (6,75 μg/kg KG). Alternativ: 1mal/Woche 2,25 μg/kg KG. Ggf. Dosisanpassung bei wöchentlichen Hb-Kontrollen.

Unerwünschte Wirkungen

Kopfschmerzen, Bluthochdruck, Thrombose des Gefäßzuganges und Schmerzen und Lokalreaktionen an der Einstichstelle.

Präparate

Aranesp
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014