Dakryozystitis H04.3

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Entzündung des Tränensackes.

Ätiopathogenese

Entzündungen im Bereich der Nase oder der Nasennebenhöhlen.

Klinisches Bild

Schwellung des unteren medialen Augenwinkels.

Therapie

Augenärztliches Konsil.

Externe Therapie

Antibiotika-haltige Salben wie Gentamicin-Salben (z.B. Refobacin), Tetracyclin-Salbe (z.B. Aureomycin Augensalbe) 4mal/Tag. Erst nach Abklingen Spülungen und ggf. operative Sanierung von Eiterherden (Dakryozystorhinostomie nach Toti). Bei leichtem Befall kann externe Therapie ausreichend sein.

Merke! Im akuten Stadium keine Spülungen, da dies zu weiteren Läsionen und Ausbreitung der Infektion führen kann.

Interne Therapie

Im akuten Stadium bei schwerem Befall Dicloxacillin (z.B. InfectoStaph) 2-4 g/Tag p.o. in 3-4 ED über 10-14 Tage.

Verweisende Artikel (1)

Dakryocystitis tuberculosa;

Weiterführende Artikel (4)

Antibiotika; Dicloxacillin; Gentamicin; Tetracyclin;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014