Cortisonacetat

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

CAS-Nr: 50-04-4; cortionum aceticum

Definition

Halbwertzeit

0,5–2 h

Indikation

Substitutionstherapie bei primärer und sekundärer NNR-Insuffizienz, schweren allergischen Reaktionen, Autoimmunerkrankungen.

Eingeschränkte Indikation

Kinder 6-12 J., Schwangerschaft.

Dosierung und Art der Anwendung

25–50 mg/Tag p.o.

Unerwünschte Wirkungen

Wechselwirkungen

Kontraindikation

Magen-Darm-Ulzera, schwere Osteoporose, virale Infektionen wie Herpes simplex, Herpes zoster (virämische Phase), Varizellen, Systemmykosen oder Protozoeninfektionen, Kinder < 6 LJ, Glaukom. S.a.u. systemische Glukokortikoide.

Präparate

Cortison CIBA

Verweisende Artikel (1)

Cortison;

Weiterführende Artikel (3)

Glukokortikosteroide systemische; Varizellen; Zoster;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017