Cornu cutaneum L85

Synonym(e)

cutaneous horn; Hauthorn; Keratoma giganteum

Definition

Klinisch beschreibendes Phänomen für einen aus Keratin bestehenden, an ein Tierhorn erinnernden, hyperkeratotischen, auf seiner Unterlage festhaftenden Auswuchs der Haut. Das Cornu cutaneum ist meist schmerzlos. Schmerzen treten dann auf, wenn an mechanisch exponierten Stellen Druck auf die Läsion ausgeübt wird.   

Vorkommen/Epidemiologie

Repräsentative Angaben zu Inzidenz und Prävalenz liegen nicht vor.

Ätiopathogenese

Unter dem Bild eines Cornu cutaneum manifestieren sich insbesondere:

Manifestation

V.a. bei älteren Menschen (60-70 Jahre), meist in belichteter Haut, in aktinisch geschädigter Haut auftretend. Ande re Lokalisationen sind ebenfalls möglich (z.B. Zehen) aber selten. 

Lokalisation

V.a. Wangen, Lippen, Nase, Stirn, Scheitelregion, Ohrmuschel, seltener am Stamm, Handrücken, Fußrücken, meist solitär.

Klinisches Bild

Gelb-bräunliches, grau-weißliches oder hautfarbenes, senkrecht oder gebogen auf der Haut fest aufsitzendes "Hauthorn", das eine Größe bis zu 10 cm erreichen kann.

Histologie

Das histologische Bild richtet sich je nach der zugrunde liegenden Läsion.

Therapie

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Askar I et al. (2003) Linear verrucous epidermal nevus with cutaneous horn. J Eur Acad Dermatol Venereol 17: 353-355
  2. Gould JW, Brodell RT (1999) Giant cutaneous horn associated with verruca vulgaris. Cutis 64: 111-112
  3. Jansen T et al. (1991) Pomade crust of the scalp simulating cornu cutaneum. Hautarzt 42: 642-644
  4. Jakobza D et al. (1976) Cornu cutaneum giganteum superimposed on hypertrophic keratoma senile. Dermatol Monatsschr 162: 591-593
  5. Petzelbauer P et al. (1989) Cornu cutaneum. Hautarzt 40: 556-558
  6. Sachse M et al. (2011) Subunguales HPV-45-positives Plattenepithelkarzinom unter dem Bild eines Cornu cutaneums. JDDG ): 226-228
  7. Souza LN et al. (2003) Cutaneous horn occurring on the lip of a child. Int J Paediatr Dent 13: 365-367

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Zuletzt aktualisiert am: 26.01.2018