Condylomata gigantea A63.0

Synonym(e)

Buschke-Loewenstein-tumor; Buschke-Löwenstein-Tumor; carcinoma-like condyloma; Carcinoma verrucosum; Condyloma acuminatum giganteum; Giant Condylomata Acuminata of Buschke and Loewenstein; giant malignant condyloma; Karzinom verruköses der Genitalregion; Riesenkondylome; verruköses Karzinom der Genitalregion

Erstbeschreiber

Buschke u. Löwenstein, 1925

Definition

Infiltrierend wachsende Riesenform der Condylomata acuminata mit Perforation in die Urethra bzw. Fensterung des Präputiums.

Condylomata gigantea werden heute von einigen Autoren zu der Gruppe des  verrukösen Karzinoms (s. Karzinom verruköses) gerechnet.

Vorkommen/Epidemiologie

m:w=2,4:1 

Ätiopathogenese

Langzeitig (meist >10 Jahre) persistierende HPV-Infektion (s.u. Papillomaviren, humane) mit Übergang in ein verruköses Karzinom. Nachweis von Papillomaviren, insbesondere der "low-risk" Typen HPV 6, HPV 11, HPV 56. Eine Koinfektion mit dem hochmaligenen alpha-mukosotropen HPV-Typ 52 konnte 1x beschrieben werden (s.u. Papillomaviren, humane). Nicht selten ist eine Koinfektion mit HIV nachweisbar (bis zu 14% der Patienten - zitiert n. Sporkert M 2017).

 

Manifestation

In erster Linie bei männlichen Erwachsenen auftretend. Alter der Erstmanifestation: 20-40 Jahre (medianes Alter bei Erstdiagnose = 46,5 Jahre - Sporkert M et al. 2017)).

Klinisches Bild

Tumorförmige bzw. blumenkohlartige, exophytisch und lokal infiltrierend wachsende Riesenkondylome im Genital- und Analbereich. Aggressives Wachstum mit Destruktion tiefer liegenden Gewebes.

Histologie

Differentialdiagnose

Abgrenzung zu nichtviralen pigmentierten Papillomen.

Therapie

Nachsorge

Engmaschige Überwachung.

Literatur

  1. Buschke A, Loewenstein L (1931) Über carcinomähnliche Condylomata acuminata des Penis. Arch Dermatol Syphilol (Berlin) 163: 30–461
  2. Buschke A, Loewenstein L (1925) Über carcinomähnliche Condylomata acuminata des Penis. Berl Klin Wschr 4: 1726–1728
  3. Gholam P et al. (2009) Successful surgical management of giant condyloma acuminatum (Buschke-Löwenstein 
    tumor) in the genitoanal region: a case report and evaluation of current therapies. Dermatology. 218:56-59.
  4. Grassegger A et al. (1994) Buschke-Loewenstein tumor infiltrating pelvic organs. Br J Dermatol 130: 221–225
  5. Gross G, Gissmann L (1986) Urogenitale und anale Papillomvirusinfektionen. Hautarzt 37: 587–596
  6. Heinzerling LM (2003) Treatment of verrucous carcinoma with imiquimod and CO2 laser ablation. Dermatology 207: 119-122
  7. Ishibuchi T et al. (2014) Detection of human papillomavirus type 56
    in giant condyloma acuminatum. Acta Derm Venereol 94:482-483
  8. Qian G et al. (2013) Giant condyloma acuminata of Buschke-Lowenstein: successful
    treatment mainly by an innovative surgical method. Dermatol Ther 26:411-414
  9. Schwartz RA (1990) Buschke-Loewenstein tumor: Verrucous carcinoma of the penis. J Am Acad Dermatol 23: 723–727
  10. Seixas ALC et al. (1994) Verrucous carcinoma of the penis - retrospective analysis of 32 cases. J Urol 152: 1476–1478
  11. Sporkert M et al. (2017) Buschke-Löwenstein-Tumor. Hautarzt 68: 199-203

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2017