Clofazimin

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Wirkungsspektrum

Mycobacterium leprae, einige atypische Mykobakterien.

Indikation

Lepra, Melkersson-Rosenthal-Syndrom (Off-Label-Use), granulomatöse Mykosen (Off-Label-Use).

Dosierung und Art der Anwendung

50–300 mg/Tag p.o.

Unerwünschte Wirkungen

Rote bis braun-schwarze Verfärbung der Haut, v.a. an lichtexponierten Stellen, Verfärbung von Haaren, Konjunktiven, Schweiß, Sputum, Stuhl und Urin, Ichthyosis, Photosensibilität, allergische Reaktionen, Erbrechen, Bauchschmerzen, Durchfall, Appetitlosigkeit.

Präparate

Lamprene (Internationale Apotheke)

Hinweis(e)

  • Das Präparat Lamprene bzw. der Wirkstoff Clofazimin wurden vom Hersteller Novartis mittlerweile an die WHO zur kostenfreien Behandlung der Lepra abgegeben. Ausschließlich um sicherzustellen, dass für die Behandlung von Hauterkrankungen außerhalb der Lepra noch Off-Label-Use-Anwendungen möglich sind, wurde eine internationale Apotheke in Zürich (Victoria Pharmacy Zürich) mit der exklusiven Verteilung von Lamprene beauftragt. Hierzu ist es notwendig, das Präparat Lamprene direkt bei der Victoria Apotheke in Zürich zu bestellen. Der Hersteller Novartis hat mit der Abgabe des Arzneimittels zur freien Verteilung auf finanzielle Gegenleistungen verzichtet, so dass eigentlich keine Arzneimittelkosten anfallen. Seitens des Kostenträgers (gesetzliche Krankenkassen) sind lediglich die Aufwendungen der Victoria Pharmacy zur Weiterverbreitung des Arzneimittels auf medizinische Verschreibung bei Off-Label-Use-Indikationen (Importzuschläge etc.) zu tragen.
  • Merke! Bei Anwendung von Clofazimin ausserhalb der zugelassenen Indikationen (Off-Label-Use) empfiehlt es sich sowohl wegen des Off-Label-Use als auch wegen des Importarzneimittelstatus von Clofazimin vor Behandlungsbeginn eine Kostenübernahme seitens der Krankenkassen einzuholen.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014