Clobetasol-17-propionat

Zuletzt aktualisiert am: 27.01.2019

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Clobetasolpropionat-Creme 005% hydrophile (NRF 11.76.); Salicyl-Teer-Clobetasol-Salbe

Definition

Stark wirksames halogenisiertes Glukokortikoid (Klasse IV), das meist in Form von Clobetasol-17-propionat verwendet wird. Das Stabilitätsoptimum von Clobetasol-17-propionat liegt bei pH 4-6. Bei höheren pH Werten erfolgt eine Hydrolyse des Esters. Daher sollten bei allen Rezepturen ein Citrat-Puffer hinzugefügt werden, der aus gleichen Mengen einer 0,5% Zitronensäurelösung und einer 0,5% Natriumcitrat-Lösung besteht und einen pH-Wert von 4,2 hat. Auf die Gesamtrezeptur wird der Citrat-Puffer zu 5% eingesetzt. Der Zusatz von Salizylsäure oder Harnstoff in Clobetasol-17-propionat-Zubereitungen ist umstritten. 

Indikation

Ekzemerkrankungen. Psoriasis vulgaris u.a. entzündliche Hauterkrankungen.

Dosierung und Art der Anwendung

Salbe/Creme/Lsg.: 1-2mal/Tag dünn auf die betroffenen Hautstellen auftragen.

Merke! Anwendungsdauer max. 2-3 Wochen!

Normkonzentration

0,05% (obere Richtkonzentration) in Salben, Cremes und Lösungen.

Unerwünschte Wirkungen

Allergische Nebenwirkungen auf Clobetasol-17-propionat sind sehr selten. Die DKG hat Clobetasol-17-propionat bisher 0,25% in Vasline getestet. Diese Applikationsform ist alsTestsubstanz in Deutschland nicht mehr erhältlich. Insofern wird nunmehr (Stand 2016) eine 1% Konzentration des Clobetasol-17-propionats in Vaseline empfohlen.

Insbesondere bei längerer unkontrollierter Anwendung kann es zu Hautatrophie kommen. Bei langer Anwendung auf großen Flächen kann der Wirkstoff über die Haut resorbiert und systemisch wirksam werden. Um Folgen wie Cushing-Syndrom und Störungen des Hormonhaushaltes zu vermeiden, sollte die Behandlung zeitlich eng befristet werden. 

Kontraindikation

Kinder < 2 Jahren, Anwendung am Auge.

Rezeptur(en)

  • R229 ; R054 ; R054a
  • 0,05% Clobetasol-Harnstoff-Lotion
    • Clobetasol-17-propionat 0,05
    • Hydrophile Harnstoff-Emulsion 5% (NRF 11.72) ad 100,0
    • S: 0,05% Clobetasol-Harnstoff-Lotion; Aufbrauchfrist 6 Monate. Schüttelmixtur-Flasche mit Klappscharnier-Verschluss.
  • 0,05% Clobetasol-Lotion
    • Clobetasol-17-propionat 0,05
    • Sol. acid. citric. 0,5% 2,5
    • Sol natr. citric. 0,5% 2,5
    • Ung. emulsific. aquos. 29,0
    • Kalium sorbicum 1,0
    • Aqua purific. ad 100,0
    • S: 0,05% Clobetasol-Lotion; Aufbrauchfrist 6 Monate. Schüttelmixtur-Flasche mit Klappscharnier-Verschluss.

Präparate

Clobegalen, Dermoxin, Dermoxinale, Karison, Clobex Shampoo

Hinweis(e)

Clobetasolpropionat besitzt in wässrigen Lösungen ein pH-Stabilitätsoptimum von pH 4-6. In stark saurem oder basischem Milieu erfolgt die Hydrolyse mit Abspaltung des Propionsäure-Restes und erheblichem Wirkungsverlust. Deswegen muss in magistralen Rezepturen ein Citrat-Puffer mit pH von 4,2 hinzugesetzt werden (0,5% Zitronensäure + 0,5% Natriumcitratlösung zu gleichen Teilen gemischt auf insgesamt 5% bezogen auf die Gesamtmenge der Rezeptur).

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Geier J et al. (2016) Aktuelles zu den Epikutantestreihen der Deutschen Kontaktallergie-Gruppe. Dermatologie in Beruf und Umwelt 64: 70-75
  2. Wolf G (2011) Veränderungen an einem Vehikelsystem. Hautarzt 62: 410-411
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 27.01.2019