Chrysantheme

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Chrysanthemum indicum; Dendranthema indicum; Dendranthema morifolium

Definition

Chrysanthemen gehören zur Familie der Korbblütler und zählen zu den populärsten Zierpflanzen des Handels (besonders als Herbstblume). Eine medizinische Verwendung ist in Deutschland nicht üblich. In Japan werden die jungen Chrysanthemenpflanzen als Salat gegessen.

Vorkommen

Aus Ostchina und Japan stammend. Vor etwa 200 Jahren nach Europa eingeführt und seither auf der ganzen Welt als Zierpflanze kultiviert.

Unerwünschte Wirkungen

Von den mindestens fünf in Chrysanthemen nachgewiesenen Sesquiterpenlaktonen ist bisher nur Arteglasin A als eindeutiges Allergen identifiziert worden. Als weitere potentielle Sensibilisatoren kommen infrage: Chlorochrymorin, das bis heute strukturell nur z.T. identifizierte Yeyuhua-Lakton, Angeloylcumambrin B und Angeloylajadin. Bei den eigenen chemischen Untersuchungen ließen sich noch drei weitere STL nachweisen, deren Identifizierung aber bisher nicht weiter verfolgt wurde. Sensibilisierungspotenz: Stark. Sensibilisierungshäufigkeit: Hoch. Die Chrysanthemenallergie zählt zu den am häufigsten durch Zierpflanzen hervorgerufenen Berufserkrankungen in der BRD. Besonders im norddeutschen Raum, einem Zentrum der Chrysanthemenzüchtung, erkranken bis zu 30% der mit dem Anbau und Verkauf beschäftigten Personen. Kreuzreaktionen sind nicht nur experimentell mehrfach bestätigt, sondern auch beim Chrysanthemenallergiker häufig zu beobachten. Zu den wichtigsten kreuzreagierenden Arten zählen Astern, Gewöhnliche Schafgarbe, Rainfarn, Mutterkraut, Arnika und Sonnenblume. Kreuzreaktionen auf andere Arten, die aus einer anderen Pflanzenfamilie stammen, wie z.B. Frullania oder Lorbeer, bestätigen die chemische Verwandtschaft der Allergie-induzierenden Sesquiterpenlakton-Inhaltsstoffe.

Klinisches Bild

Die bevorzugt befallenen Körperregionen bei den betroffenen Gärtnern und Floristen sind die Hände, Unterarme, das Gesicht und der V-Ausschnitt. In nicht wenigen Fällen muss der Beruf und damit gelegentlich auch der eigene Betrieb aufgegeben werden, da eine Allergie auf Chrysanthemen eine spezifische Überempfindlichkeit gegenüber fast allen anderen Kompositen aufgrund der Kreuzreaktivitäten mit einschließt.
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017