Chloramphenicol

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Synthetisch hergestelltes Breitband-Antibiotikum das heute keine wesentliche therapeutische Rolle mehr spielt.

Halbwertzeit

1,5–5 h

Wirkungen

Hemmung der Proteinbiosynthese durch reversible Bindung an die 50S-Untereinheit des bakteriellen Ribosoms. Bakteriostatisch gegen grampositive und gramnegative Keime.

Merke! Keine Resistenzen gegen Propionibacterium acnes bekannt.

Wirkungsspektrum

Bacillus anthracis, Bacteroides spp., Branhamella catarrhalis, Citrobacter diversus, Clostridium perfringens, Coxiella burneti, Enterobacter spp., Fusobacterium spp., Haemophilus influenzae, Klebsiella oxytoca, Neisseria meningitidis, Peptostreptococcus spp., Rickettsia spp., Staph. aureus, Yersinia pestis.

Indikation

  • Creme/Salbe/Lsg.: Pyodermien, Impetigo, impetiginisierte Dermatosen u. Ekzeme.
  • Augentropfen/-salbe: Konjunktivitis oder Keratitis mit chloramphenicolsensiblen Erregern.

Dosierung und Art der Anwendung

  • Augentropfen oder -salben: Alle 2 Std. 1 Trp. oder 0,5-1 cm Salbe in jeden Bindehautsack applizieren, Anwendungsdauer max. 2 Wochen
  • Creme oder Lösung: 2-3mal/Tag dünn auftragen.

Merke! Hohes Sensibilisierungsrisiko bei topischer Applikation! Nur in Ausnahmefällen länger als 1-2 Wochen anwenden!

Normkonzentration

  • 0,25-1% in Augentropfen oder -salben.
  • 1-2% in Creme oder Lösung.

Kontraindikation

Schwangerschaft, insbes. 3. Trimenon, Stillzeit, Blutbildungsstörungen (aplastische Anämie, Panmyelopathie, hämolytischer Ikterus), Amphenicol-Unverträglichkeit, Porphyria acuta intermittens, schwere Leberfunktionsstörungen, Glukose-6-Phosphat-Dehydrogenase-Mangel, Favismus.

Präparate

Posifenicol C 1% Augensalbe; Aquapred N Augentropfen (Kombinationspräparat mit Prednisolon); Ichthoseptal Lsg. und Ichthoseptal-Salbe (Kombinationspräparat mit Natriumbituminosulfonat)

Weiterführende Artikel (1)

Antibiotika;

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014