Chlorambucil, kutane Nebenwirkungen

Zuletzt aktualisiert am: 15.08.2020

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Chlormabucil, Hautnebenwirkungen; Chlormabucil, Nebenwirkungen an der Haut

Definition

Orales Zytostatikum aus der Gruppe der Stickstoff-Lost-Derivate (Alkylanz), das v.a. die Reifung und die Proliferation von Lymphozyten verhindert. Chlorambucil und das nahe verwandte Melphalan haben eine ähnliche Wirkweise wie Cyclophosphamid

Indikation

Chronische lymphatische Leukämie, Non-Hodgkin-Lymphome, Hodgkin-Lymphom, kutanes T-Zell-Lymphom, Lymphogranulomatose. Weiterhin wegen der guten Verträglichkeit Einsatz auch beim Morbus Waldenström.

Dosierung und Art der Anwendung

0,1-0,2 mg/kg KG/Tag p.o. als ED.

Unerwünschte Wirkungen

Kutane UAWs:

  • Urtikaria
  • Toxische epidermale Nekrolyse
  • Erythema multiforme
  • makulopapulöse Exantheme.

Allgemein: Amikrobielle Zystitis, Fieber, Stomatitis, Pharyngitis, Konjunktivitis. Selten hämolytische Anämie.

Präparate

Leukeran
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.08.2020