Chlamydien

Zuletzt aktualisiert am: 19.03.2020

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Bedsoniae; Chlamydiae

Definition

Die in der Familie der Chlamydiaceae zusammengefassten Bakterien sind kleine (0,3-1,0 μm) gramnegative, obligate, intrazelluläre Zellparasiten. Zu unterscheiden sind drei Gruppen: Chlamydien weisen Defekte im Zellstoffwechsel auf; sie sind nur in speziellen Kulturmedien (Dottersack des Hühnerembryos) oder Zellkulturen anzüchtbar.

Therapie

Zur Therapie aller Chlamydien sind Tetracycline und Makrolidantibiotika geeignet.

S. Leitfaden der Deutsche STI-Gesellschaft S.14  

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 19.03.2020