Cheilitis actinica chronica L57.8

Zuletzt aktualisiert am: 21.06.2016

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Aktinische Cheilitis

Gehe zu

Definition

Durch einen chronischen Lichtschaden hervorgerufene präkanzerösen Schädigung des Lippenrots (die Cheilitis actinica chronica ist das Analogon zur Keratosis actinica) mit fleckig weißlicher Verfärbung des Lippenrots.   

Vorkommen/Epidemiologie

 m>w =10:1; Alter: >60 Jahre (je nach UV-Belastung)  

Klinisches Bild

Scheckiges Bild mit chronischen, weißlichen oder rötlichen, auf das Lippenrot begrenzte, 0,5-3,0 cm große, meist unscharf begrenzte, schmerzlose Plaques der Unterlippe, seltener der Oberlippe. Häufig von fest aufsitzenden Schuppenbildungen auch schmerzhaften Verkrustungen begleitet, die bei mechanischem Ablösen bluten.  Nach ÜBergang in ein invasves Karzinom weist diese Lokalisation im Vergelich zu anderen eine eher schlechte Prognose aus.    

Histologie

Entsprechend der aktinischen Keratose

Hinweis(e)

Weiter Daten s. Cheilits actincia (Übersicht und Einteilung)

Weiterführende Artikel (1)

Cheilitis actinica (Übersicht);

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 21.06.2016