Cefaclor

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Orales Cephalosporin.

Halbwertzeit

0,5–1 h

Wirkungsspektrum

Citrobacter diversus, Enterobacter sakazakii, E. coli, Haemophilus influenzae, Klebsiella spp., Moraxella catarrhalis, Neisseria gonorrhoeae, Plesiomonasshigelloides, Proteus mirabilis, Salmonella spp., Shigella spp., Staphylococcus spp., Streptococcus spp.

Indikation

Atem- und Harnwegsinfektionen, unkomplizierte Gonorrhoe, Haut- und Weichteilinfektionen.

Dosierung und Art der Anwendung

  • Erwachsene: 3mal/Tag 500-1000 mg p.o.
  • Kinder: 30-50 mg/kg KG/Tag (bei Kindern < 6 Jahren darf die Tagesdosis 1 g nicht überschreiten!).

Präparate

Cefaclor, Cefaclor-ratiopharm, Cefa-Wolff, Infectocef, Panoral

Verweisende Artikel (3)

Cefixim; Cephalosporine; Wundscharlach;

Weiterführende Artikel (1)

Cephalosporine;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014