CD4

Zuletzt aktualisiert am: 19.06.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

L3T4

Definition

 

Marker für: T-Helferzellen, Thymozyten, Monozyten, Makrophagen, kortikale Thymozyten (sub), Langerhans-Zellen

Struktur: Transmembranprotein (59 kDa)

Applikation: FACS, IHC (P) (G), IF

(s.a.u.) Cluster of differentiation 

 

 

Allgemeine Information

Das CD4-Molekül  bindet an MHC Klasse II-Moleküle und ist Korezeptor für MHC Klasse II Antigen-induzierte Aktivierung. Auf Thymozyten häufig koexprimiert mit CD8. CD4+-Lymphozyten sind an der Synthese von Immunglobulinen durch B-Zellen beteiligt. CD4 ist ein Rezeptor für gp120 (Hüllprotein von HIV-1).

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Hantschke M et al. (2016) Immunhistologische Techniken. In: L. Cerroni et al. Histopathologie der Haut. Springer Verlag Berlin-Heidelberg S. 26-33.

Weiterführende Artikel (3)

CD8; CD-Klassifikation; Histokompatibilitätsantigene;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 19.06.2018