Carcinoma teleangiectaticum C79.2

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Heute unüblicher Begriff für eine seltene Form von Hautmetastasen bei Dissemination von Tumorzellen über die oberflächlichen Blut- und Lymphgefäße der Dermis, z.B. beim Mammakarzinom. S.u. Lymphangiosis carcinomatosa.

Klinisches Bild

Disseminierte, derbe, rote Papeln und hämorrhagische Pseudovesikel.

Histologie

Durch Tumorzell- und Erythrozytenaggregate dilatierte kleine Blutgefäße der oberen Dermis.

Therapie

Verweisende Artikel (2)

Carcinosis cutis; Hautmetastasen;

Weiterführende Artikel (3)

Hautmetastasen; Lymphangiosis carcinomatosa; Papel;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014