Brunsting, Louis A.

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Biographische Angaben

(¤ 7.7.1900, † 1980) Der in Grand Rapids, Michigan geborene amerikanische Dermatologe besuchte die Universität in Michigan, wo er das Medizinstudium 1924 abschloss. 1925 Eröffnung einer Privatpraxis. 1926 dermatologische Weiterbildung an der Mayo Graduate School of Medicine in Rochester Minnesota. 1929 Promotion. 1939 dort Anstellung als Consultant. 1953 wurde er Abteilungsleiter für Dermatologie an der Mayo-Clinic in der Nachfolge von O´Leary. Der Name Brunsting ist in der Dermatologie mit 2 Erstbeschreibungen verbunden:
  • Pyoderma gangraenosum: die Erstbeschreibung und Definition im Jahre 1930 als "signe cutanée" für eine Systemerkrankung liegt der sorgfältigen klinischen Beobachtung von Brunsting und William H. Goeckerman zugrunde.
  • Erstbeschreibung des lokalisierten vernarbenden Pemphigoids, das auch als vernarbendes Pemphigoid, Typ Brunsting-Perry bezeichnet wird.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Brunsting L, Goeckerman W, O'Leary P (1930) Pyoderma (ecthyma) gangrenosum: clinical and experimental observations in five cases occurring in adults. Arch Dermatol 22: 655-680
  2. Brunsting LA, Perry HO (1957) Benign Pemphigoid? A report of 7 cases with chronic scarring herpetiform plaques about the head and neck. Arch dermatol 75: 489-501

Weiterführende Artikel (2)

Goeckermann, William H.; Pyoderma gangraenosum;

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014