Bronze-Baby-Syndrom P83.82

Zuletzt aktualisiert am: 22.08.2019

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Bronzebaby-Syndrom; Bronze baby Syndrome (e); Bronzeikterus

Erstbeschreiber

Rubaltelli, 1983

Definition

Seltene generalisierte grau-braune Hyperpigmentierung der Haut ungeklärter Ursache bei Neugeborenen nach Phototherapie (wird durchgeführt mit blauem Licht der Wellenlänge 425–475 nm als Therapie einer Hyperbilirubinämie). Auftreten meist bei der selteneren Erhöhung des direkten Serumbilirubins, daher ist die Phototherapie kontraindiziert, wenn das direkte Serumbilirubin 2 mg/dl überschreitet (Itoh S et al. 2017). 

Ätiopathogenese

Wahrscheinlich liegt eine durch Bilirubin induzierte Fototransformation von Kupferporphyrin vor. Offenbar fehlen der Leber des Neugeborenen ausreichende Mengen des Enzyms  Biliverdinreduktase zur Metabolisierung der anfallenden Pigmente.   

Therapie

Meiden der Phototherapie bei Serumbilirubin > 2 mg/dl.

Verlauf/Prognose

Günstig. Meist ohne spezifische Therapie Remission.  

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Itoh S et al. (2017) Phototherapy for neonatal hyperbilirubinemia.
    Pediatr Int 59: 959-966.
  2. Rubaltelli FF, Jori G, Reddi E (1983) Bronze baby syndrome: a new porphyrin-related disorder. Pediatr Res 17: 317–330

Verweisende Artikel (1)

Bronzeikterus;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 22.08.2019