Bromhexin

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Mukolytikum, Expektorans.

Halbwertzeit

3,5 h

Wirkungen

Sekretolytikum, Stimulation der Surfactant-Synthese in Typ II-Pneumozyten, Antioxidans.

Indikation

Expektorationsförderung bei akuten und chronischen bronchopulmonalen Erkrankungen.

Eingeschränkte Indikation

Schwangerschaft, Stillzeit, Magenulzera, Niereninsuffizienz.

Dosierung und Art der Anwendung

  • Erwachsene und Jugendliche > 14 J.: 3mal/Tag 16-20 mg bzw. 4mal/Tag 12 mg p.o. oder i.v. (Gesamttagesdosis 24-48 mg).
  • Kinder 6-14 Jahre und Pat. < 50 kg KG: 3mal/Tag 8 mg p.o. oder i.v.
  • Kinder < 6 J.: 3mal/Tag 4 mg p.o. oder i.v.

Unerwünschte Wirkungen

Allergische Reaktionen bis zum anaphylaktischen Schock, Dyspnoe, Reizhusten, Magen-Darm-Störungen, Transaminasenanstiege.

Kontraindikation

Paragruppenallergie (einige flüssige Zubereitungen), Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff.

Präparate

Aparsonin, Bisolvon, Bromhexin, Omniapharm

Verweisende Artikel (1)

Ambroxol;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014