Bloch, Bruno

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Biographische Angaben

  • (¤ 1878, † 1933) Schweizer Dermatologe, der 1878 in Oberendingen/Schweiz als Sohn eines praktischen Arztes geboren wurde. Sein Vater war als erster Schweizer Jude für das Medizinstudium zugelassen. Bruno Bloch studierte Humanmedizin in Basel. Staatsexamen 1902. In Basel medizinische Ausbildung bei dem Internisten Wilhelm His. Dieser erteilte ihm den Auftrag in Basel eine dermatologische Abteilung aufzubauen. Vertiefung seiner dermatologischen Ausbildung bei Joseph Jadassohn in Bern. 1908 Habilitation an der Universität Basel zum Thema "Dermatomykosen". 1913 Ernennung zum außerordentlichen Professor. Zugleich erhielt er die Leitung der nun eigenständigen Hautklinik. Bloch wurde 1916 von der medizinischen Fakultät in Zürich beauftragt, eine dermatologische Universitätsklinik zu etablieren. Er wurde somit erster dermatologischer Ordinarius in Zürich. Zu seiner Nachfolge wurde 1933 in Zürich sein Schüler Guido Miescher gewählt.
  • Forschungsgebiet(e): Incontinentia pigmenti; Dermatomykosen; Ekzeme; Karzinogenese. 1926 zusammen mit Marion Baldur Sulzberger Erstbeschreibung der nach Bloch-Sulzberger benannten Incontinentia pigmenti. Schüler: Werner Jadassohn, Guido Miescher, Marion B. Sulzberger, José Gay Prieto, Sven Hellerström.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Geiges M (2008) In: Löser Ch, Plewig F (eds.) Pantheon der Dermatologie, S. 198-104. Springer Medizin Verlag, Heidelberg

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014