Black heel (or palm) D69.81

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Black heels; black palm; calcaneal petechiae; Fersenfleck; Fersenhämatom; Hyperkeratosis haemorrhagica; Petechien kalkaneale; schwarzer Fleck an der Ferse; Tache noir; Talon noir

Erstbeschreiber

Crissey, 1961

Definition

Asymptomatische, selbst-limitierte, Trauma-bedingte Einblutungen in die Haut im Fersenbereich, die über viele Wochen als schwarze Flecken imponieren. Sie sind differentialdiagnostisch eminent wichtig zur Abgrenzung eines malignen Melanoms. Häufig auch an anderen Regionen der Füße auftretend (z.B. Zehenspitzen oder Zehenränder bei Fußballspielern).

Diagnose

Auflichtmikroskopisch geben eine bizarre, spritzerartige Begrenzung sowie verbleibende Rottöne Hinweise auf ein Hämatom. Falls weitere Unsicherheit bzgl. der Diagnose besteht, kann mit einem scharfen Skalpell die Hornschicht in Schichten horizontal abgetragen werden. Eine Einblutung lässt sich auf diese Weise meist komplett beseitigen. Ggf. kann das entommene Material histologisch aufgearbeitet werden (Nachweis von Blutpigment).

Differentialdiagnose

Therapie

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Crissey J, Peachy J (1961) Calcaneal petechiae. Arch Dermatol 83: 501
  2. Garcia-Doval I et al. (1999) Disseminated punctate intraepidermal haemorrhage: a widespread counterpart of black heel. Acta Derm Venereol 79: 403

Weiterführende Artikel (1)

Melanom (Übersicht);

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017