Biotin

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Vitamin H

Definition

Wasserlösliches Vitamin.

Wirkungsspektrum

Hohe Konzentrationen in Hefe, Leber, Nieren, Eigelb, Sojabohnen, Nüsse, Getreide und Milch.

In kosmetischen Anwendungen wird Biotin als Haarkonditionierungsmittel eingesetzt. Weiterhin soll Biotin Haut und Nägel pflegen. Vitamin H wirkt in kosmetischen Präparaten antiseborrhoisch.

Indikation

Serologisch nachgewiesener Biotinmangel und klinische Symptome (u.a. Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Glossitis, Blässe, trockene und schuppige Haut, Nagelerkrankungen, Depressionen, Alopezie.

Präparate

Bio-H-Tin; Biotin ratiopharm

Hinweis(e)

Konsum von größeren Mengen roher Eier kann zu einem Biotinmangel führen (s. Avidin).

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Fujimoto W et al. (2005) Biotin deficiency in an infant fed with amino acid formula. J Dermatol 32: 256-261
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017